Home / Members / S / Sessler
Deutsch

RAin Dr. Anke Sessler

Skadden, Arps, Slate, Meagher & Flom LLP
TaunusTurm, Taunustor 1
60310 Frankfurt am Main
Deutschland

Fon+49 69 742200
Fax+49 69 74220300
Emailanke.sessler@skadden.com
Webhttp://www.skadden.com
Deutsch, Neustadt a.d. Weinstraße 1965

Derzeitige Berufstätigkeit
Partnerin der Sozietät Skadden, Arps, Slate, Meagher & Flom, Frankfurt am Main

Ausbildung / Beruflicher Werdegang
1983 - 1988 Studium der Rechtswissenschaften in Freiburg, abgeschlossen mit dem Ersten Staatsexamen; 1991 Dr. iur. Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg im Breisgau (Prof. Dr. Detlef Liebs); 1990 - 1993 Referendariat in Hanau, Frankfurt und London, abgeschlossen mit dem Zweiten Staatsexamen; 1993 - 1998 Rechtsanwältin bei Pünder, Volhard, Weber & Axster (PVW&A), seit 1998 Partnerin, ab 1999 bei Clifford Chance; 09/2008 – 08/2014 Chief Counsel Litigation der Siemens AG; seit 09/2014 Partnerin in der Sozietät Skadden, Arps, Slate, Meagher & Flom

Fachliche Schwerpunkte
Nationale und internationale Schiedsverfahren sowie Prozesse mit Schwerpunkt im Gesellschaftsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, nach Mergers & Acquisitions sowie im Anlagenbau und Projektgeschäft; Vollstreckbarerklärung von Schiedssprüchen sowie sonstige gerichtliche Maßnahmen im Zusammenhang mit Schiedsverfahren; Mediation

Schiedsgerichtliche Erfahrung
Als Schiedsrichter: Zahlreiche Schiedsverfahren als Beisitzer und Vorsitzende. Institutionelle (DIS, ICC, Schwedische Handelskammer) und Ad-hoc-Schiedsverfahren. Als Parteivertreter: Regelmäßig Parteivertreter in nationalen und internationalen Schiedsverfahren, vor allem im Zusammenhang mit Post-M&A-Streitigkeiten, Joint Ventures, Anlagenbau und Handelsverträgen

Mitgliedschaften in beruflichen Vereinigungen
CEDR-Mediatorin sowie Mitglied zahlreicher Schiedsgerichtsorganisationen und beruflicher Vereinigungen, unter anderem des DIS-Beirats, der Schiedsgerichtskommission der Internationalen Handelskammer ICC, des deutschen Nationalkomitees der ICC und des AAA- sowie des ASA-Vorstands. Bis 2013 deutsches Mitglied der Schlichterliste des Weltbankschiedsgerichts ICSID. 2014 Berufung in das Governing Board des Internationalen Ausschusses für Handelsschiedsgerichtsbarkeit ICCA.

Publikationen
Die Lehre von den Leistungsstörungen, Heinrich Stolls Bedeutung für die Entwicklung des allgemeinen Schuldrechts, Freiburger Rechtsgeschichtliche Abhandlungen, Neue Folge, Band 19, Duncker & Humblot, Berlin, 1994; Germany's new Arbitration Act (zusammen mit Fabian von Schlabrendorff), International Commercial Litigation, 1998; Anmerkung zu OLG München, Urteil vom 13.02.1997 (29 U 4891/96), Betriebs-Berater, 1998; Anmerkung zu Bayerisches Oberstes Landesgericht, Beschluss vom 09.09.1999 (4 Z SchH 3/99), Betriebs-Berater, 2000; Die Anwendbarkeit des § 917 Abs. 2 Satz 1 ZPO auf Urteile aus EuGVÜ-Staaten, WM, 2001; The Role of Expert Determination in Mergers and Acquisitions under German Law (zusammen mit Dr. Corina Leimert), LCIA Arbitration International, 2004; Das Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz – eine Stellungnahme aus anwaltlicher Sicht, WM, 2004; Schriftlicher Management-Lehrgang Mediation in der Wirtschaft (zusammen mit Dr. Daniel Sharma), Euroforum Verlag, 2005; Ausgewählte Rechtsfragen der Sicherungsvollstreckung gemäß $ 1063 Abs. 3 ZPO, SchiedsVZ 2006, 119 (zusammen mit Tim Schreiber); commentary of §§ 1052 to 1058 ZPO, in: Böckstiegel/Kröll/Nacimiento, Arbitration in Germany, 2007 (zusammen mit Dr. Fabian von Schlabrendorff); Außergerichtliche Streitbeilegung – Bedeutung, Vertragsgestaltung und Durchführung bei der Siemens AG, in: Eidenmüller, Alternative Streitbeilegung, 2011, 9; Impact of MoMiG on “Sitztheorie”/”Gründungstheorie” – Consequences for German BITs (zusammen mit Dr. Marie Louise Seelig, Hartmut Paulsen), TELC, Vol. 106, 2011; Reducing Costs in Arbitration – The Perspective of In-house Counsel, SchiedsVZ 2012, 15; Die Revidierte ICC-Schiedsgerichtsordnung - Schwerpunkte, SchiedsVZ 2012, 120 (zusammen mit Dr. Nathalie Voser); Die neuen Regeln aus Sicht der Parteien, in: Labes, Hubertus W./DIS e.V. (Hrsg.), Die neue ICC-Schiedsgerichtsordnung; Zwei Jahre nach Morrisson v. NAB – Wird der Arm der US-Justiz kürzer?, WM 2012 (zusammen mit Maximilian Reichert); Im Praxistest – Ein Jahr nach der Reform: erste Erfahrungen mit dem Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz, Dispute Resolution 2013, 22 (zusammen mit Maximilian Reichert); Erwartungen der Wirtschaft, Zeitschrift für Konfliktmanagement 2014, Band 17, Heft 5, 161; commentary of §§ 1052 to 1058 ZPO, in: Böckstiegel/Kröll/Nacimiento, Arbitration in Germany: The Model Law in Practice, 2nd edition 2015 (zusammen mit Dr. Fabian von Schlabrendorff)

Sprachen
Deutsch, Englisch

  print
http://www.disarb.org/en/15/mitglieder/selbstdarstellung/anke-sessler-id1542
Please type in the emailadress to which the site should be send:

 
Google+