Ebert, Björn Peter

RA Dr.

Jahrgang 1989

DIS40-Mitglied

Aktuelle Tätigkeit

Rechtsanwalt im Fachgebiet Konfliktlösung (Dispute Resolution) bei Gleiss Lutz, Stuttgart, seit 2018. Seit 2022 Assoziierter Partner.

Schwerpunkte

Automotive
Energie und Strom
Handel
Investitionsstreitigkeiten
Vertrieb und Franchise

Rechtsgebiete

Alternative Streitbeilegung (ADR)
Energierecht
Europarecht
Gesellschaftsrecht
Handelsrecht
Internationales Investitionsrecht
Internationales Privatrecht
Internationales Wirtschaftsrecht
Lizenzvertragsrecht
Vertragsrecht
Völkerrecht

Werdegang

  • Seit 2021 DIS40 Regionalkoordinator, Region Stuttgart
  • Seit 2018 Rechtsanwalt bei Gleiss Lutz, Stuttgart
  • 2018 Zulassung als Rechtsanwalt
  • 2018 Zweites Juristisches Staatsexamen
  • 2017 Promotion zum Dr. iur. mit einem internationalen investitionsschutzrechtlichen Thema
  • 2015 und 2016 Visiting Scholar am Lauterpacht Centre for International Law, University of Cambridge
  • 2014-2017 Akademischer Mitarbeiter bei Prof. Martin Nettesheim, Universität Tübingen, Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht, Europarecht und Völkerrecht
  • 2014-2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in einer mittelständischen Wirtschaftskanzlei im Fachgebiet Dispute Resolution, Stuttgart
  • 2014 Erstes Juristisches Staatsexamen

Schiedsgerichtliche Erfahrung

Umfangreiche Erfahrung in der Schiedsgerichtsbarkeit, insbesondere als Parteivertreter in internationalen Schiedsverfahren nach der DIS-Schiedsgerichtsordnung und der ICC-Schiedsgerichtsordnung. Björn P. Ebert hat auch Erfahrung als Administrative Secretary in DIS-Schiedsverfahren und ist auch als Parteivertreter in Mediationsverfahren tätig. Daneben besonderer Fokus auf die Anerkennung und Vollstreckbarerklärung in- und ausländischer Schiedssprüche, einschließlich solcher aus der Investitionsschiedsgerichtsbarkeit, sowie Aufhebungsverfahren.

Publikationen

  • Entwicklungen in der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit im Jahr 2020 und Ausblick auf 2021, in: SchiedsVZ 2021, S. 106-127 (gemeinsam mit Dr. Stephan Wilske und Dr. Lars Markert)
  • Schutz von Investitionen deutscher Unternehmen im Ausland in Zeiten einer Pandemie, in: COVuR - COVID-19 und Recht 2020, S. 454-459 (gemeinsam mit Dr. Stephan Wilske)
  • Entwicklungen in der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit im Jahr 2019 und Ausblick auf 2020, in: SchiedsVZ 2020, S. 97-120 (gemeinsam mit Dr. Stephan Wilske und Dr. Lars Markert)
  • Schiedsverfahren gewonnen? Was, wenn es schnell gehen muss? Das Verfahren der Anordnung der vorläufigen Sicherungsvollstreckung nach § 1063 Abs. 3 S. 1 Var. 1 ZPO, in: SchiedsVZ 2020, S. 55-60
  • European Union, in: Louis Garb/Lew Julian (Hrsg.), Enforcement of Foreign Judgements, Kluwer Law International, 47. Ergänzungslieferung Mai 2020, 48. Ergänzungslieferung Dezember 2020 (gemeinsam mit Dr. Stephan Wilske)
  • Germany, in: Louis Garb/Lew Julian (Hrsg.), Enforcement of Foreign Judgements, Kluwer Law International, 50. Ergänzungslieferung Mai 2020, 51. Ergänzungslieferung Dezember 2020 (gemeinsam mit Dr. Stephan Wilske)
  • OLG Frankfurt/M., 03.06.2019 – 26 SchH 3/19: Schiedsklausel mit Gerichtsstandsvereinbarung vereinbar, in: Zeitschrift für Internationales Wirtschaftsrecht (IWRZ) 2019, S. 265-267
  • Forum Shopping, Treaty Shopping, Nationality Planning, and International Investment Law: Quo Vadis?, in: Zeitschrift für Deutsches und Amerikanisches Recht (ZDAR) 2018, S. 27-29
  • Forum Shopping in International Investment Law. Forum Planning, Forum Enhancement, and Facilitation of Procedure. Assessment and Limits, Mohr Siebeck: Tübingen 2017
  • Forum Shopping im internationalen Investitionsschutzrecht: Wie weit geht die Gestaltungsfreiheit, wo beginnt der Missbrauch?, in: Krauskopf/Babey (Hrsg.), Internationales Wirtschaftsrecht, Recht im Wandel zwischen Globalisierung und Re-Nationalisierung, Helbing Lichtenhahn: Basel 2017, S. 83-105
  • Artikel 36 bis 40 EMRK, in: Meyer-Ladewig/Nettesheim/von Raumer (Hrsg.), EMRK Europäische Menschenrechtskonvention, Handkommentar, 4. Aufl. 2017 (auf Grundlage der Kommentierung von Dr. Jens Meyer-Ladewig)
  • Regelmäßige Kolumne im Dispute Resolution Journal der American Arbitration Association "The View from Europe - What's New in European Arbitration?" gemeinsam mit Dr. Stephan Wilske (seit Ausgabe 75, Heft 1)

Sprachen

Deutsch
Englisch

Mitgliedschaften

  • Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V. (DIS)
  • Young Practitioners Group der Schweizerischen Vereinigung für Schiedsgerichtsbarkeit (ASA 40)
  • Österreichische Vereinigung für Schiedsgerichtsbarkeit (ArbAut)
  • Young Arbitrators Forum der Internationalen Handelskammer (ICC YAF)
  • Deutsch-Amerikanischen Juristen-Vereinigung (DAJV)
  • Deutsch-Japanischen Juristenvereinigung e.V. (DJJV)

Weitere Informationen

Wichtiger Hinweis: Veralteter Webbrowser INTERNET EXPLORER

Die DIS-Webseite wird nicht vollständig durch den veralteten INTERNET EXPLORER unterstützt, für den es keine Sicherheitsupdates mehr gibt. Einige wichtige Funktionen der Webseite stehen Ihnen mit dem INTERNET EXPLORER nicht (z.B. Gebührenrechner, Mitgliederzugang) oder nur sehr eingeschränkt (z.B. Veranstaltungsbereich) zur Verfügung.
Um die DIS-Webseite vollständig nutzen zu können, wechseln Sie bitte auf einen aktuellen Webbrowser wie z.B. Chrome, Edge, Firefox oder Safari.